RSS

Zum Tode von Marcel Reich Ranicki

18 Sep

Ich bedauere es sehr, dass Marcel Reich Ranicki verstorben ist. Er war mir immer sehr sympathisch im Fernsehen mit seiner schrulligen Art. Immerhin hat er mit 93 Jahren ein stolzes Alter erreicht.

Ich wünsche seinen Angehörigen alles Gute und hoffe, dass sie dies als eine Würdigung des Lebenswerkes von Marcel Reich Ranicki auffassen. Die Welt soll wissen, dass er von uns gegangen ist und ich möchte dazu einen milliardstel Beitrag leisten. Ich werde mir sehr gerne demnächst einige Wiederholungen der Sendung „Das literarische Quartett“ anschauen und freue mich schon sehr darauf.

Advertisements
 
3 Kommentare

Verfasst von - September 18, 2013 in Verschiedenes

 

3 Antworten zu “Zum Tode von Marcel Reich Ranicki

  1. Anne

    September 20, 2013 at 1:55 pm

    Ja, er war ein Großer. Sympathisch war er mir zwar nicht, aber respektiert habe ich ihn.

     
  2. Pfeffermatz

    September 20, 2013 at 10:48 pm

    Er war hochintelligent, ehrlich, unabhängig und nicht korrumpierbar. Solche Leute können nicht immer sympathisch sein, aber ich glaube, er hatte das Herz schon auf den rechten Fleck. Und wie er den Deutschen Fernsehpreis abgelehnt hat und den TV-Machern die Leviten gelesen hat – einmalig und erstklassig. Solche Leute braucht ein Land.

     
    • tinyentropy

      September 21, 2013 at 11:59 am

      So sehe ich das auch. Er war sicher stolz, aber mit einer gewissen Berechtigung. Und wie Du sagst schien er dabei das Herz am richtigen Flecken zu haben.

       

Was ist Deine Meinung dazu? Jetzt einfach mitmachen, es ist keine Anmeldung bzw. Emailadresse notwendig.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: