RSS

Der Sinn des Lebens

16 Aug

Ein gewaltig vielversprechender Titel für eine kleine Alltagsbeobachtung – so muß das sein! 🙂

Denn ich werde hier nicht über Gott, die Wiedergeburt und das Jüngste Gericht sprechen. Nein, ich rede heute von Herbert an der U-Bahn und seinen Sinn des Lebens. Vielleicht können wir davon alle etwas lernen.

Wenn ich morgens am Hauptbahnhof aussteige, dann ist Herbert immer schon da! Das ist wahrscheinlich kein besonderes Kunststück für ihn, denn dafür könnte es einen einfachen Grund geben: Es scheint so, als ob Herbert irgendwo in der Nähe des Bahnhofs seine Nächte verbringt; vielleicht unter freiem Himmel, wer weiss!? Herbert wirkt ein bißchen heruntergekommen und hat schon ein paar Jahre auf dem Buckel. Aber er ist ein sympathischer Mensch, der hilfsbereit ist. Sobald ein Zug einfährt, schlägt Herberts Stunde. Er nennt lautstark die Zugnummer und weist die Leute darauf hin, wenn der Zug nicht mehr weiter fährt, weil er an der Endhaltestelle angekommen ist. Und falls der Zug aus der Taktung fiel, wird dies von Herbert ebenfalls kommentiert. Kein Zweifel: Herbert ist ein Nahverkehrsexperte!

Das ganze hat leicht autistische Züge, würde ich sagen. Aber positiv betrachtet hat sich Herbert einfach eine Beschäftigung gesucht, die seinem Leben einen Sinn verleiht. Und darauf will ich hinaus. Wir benötigen einen Lebenssinn für das Leben selbst und nicht erst für den Tod. Das ist zwar keine „bahn“-brechende Erkenntnis, aber immerhin geht es hier um Züge 😉 Herbert jedenfalls wird von seinen „Kollegen“ geschätzt und in Fachgespräche mit einbezogen, was ich richtig toll finde.

Wie Herbert in Wirklichkeit heißt, habe ich übrigens noch nicht rausgefunden. Mal schauen. Man sieht sich ja noch öfters. Und eines steht fest: Er wird pünktlich sein!

Advertisements
 
3 Kommentare

Verfasst von - August 16, 2013 in Nur so...., Philosophie, Tiny's Gedanken

 

3 Antworten zu “Der Sinn des Lebens

  1. Elias

    April 22, 2014 at 6:21 pm

    Schön geschrieben und mal etwas ganz anderes zum Thema “Sinn des Lebens”. Ich habe deinen Blog über Google gefunden und mir selbst Gedanken über eben dieses Thema gemacht. Falls du mal reinkucken willst. hier:
    http://www.lebeblog.de/leben/was-ist-der-sinn-des-lebens/
    Ich wünschte, wir hätten in Berlin auch einen Herbert 🙂
    Alles Liebe
    Elias

     
  2. Doris Taets v. Amerongen

    September 4, 2014 at 7:34 am

    Flott geschrieben, schnell auf den Punkt gebracht, ganz wie es die Leser mögen. Ich habe heute in meinem Blog http://captain-rebeccar.tumblr.com/ ebenfalls das Thema Sinn des Lebens behandelt und bin zu dem Ergebnis gekommen, dass jeder von uns eine Beschäftigung braucht. Herbert gibt es überall, auch in Berlin, meinem Wohnort. Vielen Dank für den Text. Liebe Grüße von Doris alias OmaCool.

     

Was ist Deine Meinung dazu? Jetzt einfach mitmachen, es ist keine Anmeldung bzw. Emailadresse notwendig.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: