RSS

In der Bahn mit einem Tampon

07 Okt

Ich sehe auf die stumpfe Spitze eines Tampons, mir direkt gegenüber. Den Faden kann man nicht erkennen, zumindest ich nicht, mit meinen müden Augen. Ein wirklich seltsamer Anblick so am frühen Morgen, mitten in der Öffentlichkeit, auf dem Weg zum Flughafen.

Ich frage mich, was das wohl für eine Frau sein mag, deren Tampon ich betrachte. Eine Bibliothekarin vielleicht.

Ob sie es selbst bemerkt hat? Na wohl eher nicht. Wer soll sich darum einen Kopf machen, in einer Welt, wo doch alles billig ist.

Kein Grund für Sentimentalitäten. Die Episode ist längst vergessen. Sie wird ihre Bedürfnisse auch mit einem anderen befriedigen können.

Schade! Jetzt ist er, der Tampon, gerade weg geglitten. Entlang der Bremsspur. Auf nimmer Wiedersehen, nehme ich an. Lustig, wie gut die Dinger rollen auf PVC-Böden.

Advertisements
 

Was ist Deine Meinung dazu? Jetzt einfach mitmachen, es ist keine Anmeldung bzw. Emailadresse notwendig.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: