RSS

Die Perle am Kopfe der Schlange

28 Jun

Es ist Sonntag, 8.00 Uhr morgens. Ich bin auf dem Weg nach Köln, als wäre es schon Montag. Nur eine Stunde später als sonst.

Der Hunger treibt mich zu einem “Fastfood-Dienstleistungsbetrieb“ meiner Wahl. Die Schlange ist heute ob des Feiertags erfreulich kurz. Schon bin ich an der Reihe und sehe mich vor einer Auster stehen.

Guten Morgen, was darf’s denn sein?“, fragt mich die Auster. “Ein spitzes Messer und etwas Zitrone“, antworte ich und grinse.

Nein, so war es natürlich nicht! Stattdessen gebe ich brav meine Bestellung auf. Ruck-zuck stellt mir die freundliche Auster mein zweikomponentiges Menü auf die Theke.

Just in diesem Moment trifft mich der Schlag; ich erkenne meinen gewaltigen Fehler! Vor mir funkelt eine brillante Idee.

Erst jetzt erkenne ich die schillernde Perle, die sich mir präsentiert:

image

Ein Kunstwerk: Als wäre er eine Austernschale, sitzt der Deckel meines Kaffees kunstvoll drapiert, eingehängt an seiner Basis. Wundervoll, ich liebe es!

Man mag sich fragen, warum ich davon so entzückt bin. Ganz einfach: Ich stand schon vor so vielen grauen Austern in meinem Leben, trank so viele Kaffees aus dieser Quelle. Doch niemals zuvor hatte ich ein solches Kunstwerk gesehen. Seine Schönheit liegt gleichermaßen in seiner Funktion, wie auch in einer versteckten Zweckmäßigkeit, die eigentlich auf der Hand liegt, dem sterblichen Auge aber bisher verborgen blieb. Wie ein David, der im Mamor schlummerte. Ich schwanke in meiner Bewertung. Ist dies Kunst oder einfach nur das Genie eines verkannten Ingenieurtalents?

Ich habe es schon zum Patent angemeldet.“, scherzt die verkannte Perlenhüterin als ich meiner Begeisterung Ausdruck verleihe. Das finde ich super!

Die Schlange applaudiert.

Veröffentlicht mit Smartphone – Fehler können passieren

Advertisements
 
2 Kommentare

Verfasst von - Juni 28, 2015 in Nur so....

 

2 Antworten zu “Die Perle am Kopfe der Schlange

  1. aquasdemarco

    Juni 28, 2015 at 9:49 am

    Warum hast du dir den Plastikdeckel geben lassen?

     
    • tinyentropy

      Juni 28, 2015 at 9:51 am

      Habe ich gar nicht. War aber zu abgelenkt, um ihn abzulehnen. Guter Hinweis. Hab ihn nämlich gar nicht gebraucht.

       

Was ist Deine Meinung dazu? Jetzt einfach mitmachen, es ist keine Anmeldung bzw. Emailadresse notwendig.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: