RSS

HannoverGen und die rotgrüne Volksverdummung

29 Mai

Ich arbeite selbst im Bereich der Genetik und kann dem nur voll und ganz zustimmen. Zwar darf man manchen Fortschritt Genetik kritisch sehen, aber eine ideologische Säuberung der Lehrpläne geht gar nicht.

Der Nesselsetzer

gemeinfrei

Manchmal gibt es Meldungen, auf die ich nicht mehr mit differenzierter und sachlicher Kritik antworten will, sondern gerne mit ein paar deftigen Worten auf die Meldungsverursacher (nicht auf den Meldungsübermittler!) haue. Zumal zu dem Thema schon alles gesagt ist, wie an dem Anhang am Ende des Artikels unter „Siehe auch“ abgelesen werden kann. Doch worum geht es diesmal?
Es geht mal wieder um die ideologisch verblendete rot-grüne, oder sagen wir besser grünideologisch-rotschläfrige Koalition in der niedersächsischen Landesregierung, ein Hort gentechnologiefeindlicher Spießbürger, die im letzten Jahr nach gewonnener Wahl nichts eiligeres zu tun hatten als das mit Preisen ausgezeichnete HannoverGen-Labor zu schließen. Sozusagen als erste Amtshandlung. Und dringend. Schliesslich bestand die Gefahr, dass die neugierigen Schüler wissenschaftlich über Gentechnologie viel zu viel erfahren und somit den genideologischen Bildungsdurchschnitt der neugewählten Landesregierung überholen könnten.

Ursprünglichen Post anzeigen 624 weitere Wörter

Advertisements
 
Ein Kommentar

Verfasst von - Mai 29, 2014 in Verschiedenes

 

Eine Antwort zu “HannoverGen und die rotgrüne Volksverdummung

  1. yt

    Juni 3, 2014 at 10:16 am

    »Greenpeace hat nichts gegen einen modernen Unterricht. Doch die schwarz-gelbe Landesregierung hat auf perfide Weise den Ausstattungsmangel der Schulen ausgenutzt und diese mit modernen Laboren gelockt und im Gegenzug zu einseitig ausgerichteten Gentechnik-Unterricht verpflichtet. Eine ausgewogene und umfassende Bildung ist aber eine wesentliche Voraussetzung für eine gute Bildung. Es muss also auch eine gewisse Verhältnismäßigkeit gewahrt bleiben. Dies ist alles nachweislich bei HannoverGEN nicht der Fall!
    Online-Redaktion: Was heißt das konkret?
    David Petersen: Wenn ein Schulprojekt mit einem solch speziellen Fokus initiert wird, stellt sich unmittelbar die Frage nach der eigentlichen Intention. Insbesondere die Federführung des Landwirtschaftsministeriums, aber auch die Tatsache, dass an diesem Projekt Gentechnik-Befürworter und ein bekannter Gentechnik-Lobbyist maßgeblich beteiligt waren, ist höchst bedenklich.
    Diese zweifelhafte Konstellation und die gentechnikfreundliche Intention haben offensichtlich dazu geführt, dass beispielsweise die Unterrichtsmaterialien zur ethischen Bewertungskompetenz inhaltlich tendenziös sind, teils sogar sukzessiv manipulativ! Dies wurde auch in einer Hintergrundstudie bestätigt, die der Biologe und Umweltchemiker Dr. Heribert Wefers im Auftrag des Bündnis für Gentechnikfreie Landwirtschaft Niedersachsen, Bremen, Hamburg im Herbst 2012 erstellt hat. Demnach wird das Projekt seinen eigenen Ansprüchen nach Ausgewogenheit, Sachlichkeit und Nicht-Beeinflussung nicht gerecht.«
    Quelle: https://www.greenpeace.de/themen/gentechnik/aus-fuer-hannovergen
    Ich bin da nicht involviert, lese beide Seiten, und ehrlich gesagt, – ich halte Schüler und Studenten in der Regel für zu jung, um zu begreifen wann sie für wirtschaftliche, politische oder ideologische Zwecke manipuliert werden. Der ein oder andere junge Mensch mag da die löbliche Ausnahme bilden. Ich selbst bin damals beinahe auf die Orts SPD hereingefallen und konnte grad noch das Zaumzeug abwerfen als man mich (damals jugendlicher) vor den Karren spannen wollte.
    Sowas funktioniert immer dann sehr gut, wenn man vermeintlich gutes tut.
    Danke für den Hinweis, ich werde auf jeden Fall noch mal darüber nachdenken und mit Freunden reden, was sie davon halten. Ich fände es auch nicht gut, wenn so ein Fach gar nicht gelehrt wird. Das wäre völlig verkehrt. Aber wenn schon gefordert wird, Ideologien aus dem Unterricht fern zu halten, dann bitte auch die wirtschaftlichen, neoliberalen oder exzessiv-kapitalistischen.
    Mit freundlichen Grüßen,
    yt

     

Was ist Deine Meinung dazu? Jetzt einfach mitmachen, es ist keine Anmeldung bzw. Emailadresse notwendig.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: