RSS

Tausende fordern #StopWatchingUs

28 Jul

Eine gute Erfahrung, für eine gute Sache! Ich war auch bei der Kölndemo dabei und freue mich, dass dort und bundesweit viele Menschen gegen die Überwachung auf die Strassen gegangen sind. Es hat Spaß gemacht mit den Passanten ins Gespräch zu kommen. Viele Menschen zeigten sich besorgt um den Schutz ihrer Privatsphäre und fühlten sich ohnmächtig gegenüber der NSA und der Haltung unserer Regierung. Insgesamt war es eine tolle Erfahrung. Für die nächsten Demos in dieser Sache würde ich mir noch etwas mehr Unterstützung wünschen. Dann können wir wirklich etwas erreichen. In dieser Sache muß man einen langen Atem haben!

20130727_135648

Internetaktivist Mike Zimmermann in Köln

 

Die #StopWatchingUs Bewegung protestierte gestern in 50 Städten, davon rund 40 allein in Deutschland. Über 10.000 gingen für die #StopWatchingUs Proteste auf die Straße. Die Demos wurden jedoch nicht von Organisationen initiiert, sondern von Menschen, die es nicht länger hinnehmen, dass ihre Grundrechte mit Füßen getreten werden.

In Berlin begann die Demonstration am Heinrichplatz

“Nur wer Angst vor Freiheit hat, braucht den Überwachungsstaat” und “Aushorchen im ganzen Land, unsre Antwort Widerstand!” skandierten die Demonstranten. Und das bei einer Affenhitze, gegen die sie sich mit Kopfbedeckungen aus Alu-Folie schützten. So twitterte Yves Venedey, Pressesprecher von Campact aus Berlin “Schwitzen gegen Prism bei 39 Grad”. Trotz der Rekordtemperaturen und der Organisation nach “Chaosprinzip” gingen Tausende Menschen in ihren jeweiligen Städten auf die Straße.

Überwachungskameras

“Das ist der größte Angriff auf unsere Grundrechte aller Zeiten, auf die freiheitlich, demokratische Grundordnung” hieß es auf der Kundgebung in Köln. Ähnlich hatte es auch die Schriftstellerin Julia Zeh…

Ursprünglichen Post anzeigen 65 weitere Wörter

Advertisements
 
2 Kommentare

Verfasst von - Juli 28, 2013 in Verschiedenes

 

2 Antworten zu “Tausende fordern #StopWatchingUs

  1. Anonymous

    Juli 28, 2013 at 5:54 pm

    Das ist ein äußerst wichtiges Thema, das man nicht ernst genug nehmen kann. Morgen schon kann es zu spät sein, wenn wir heute noch zögern oder die Sache verharmlosen.
    Man sollte sich bewusstmachen, dass Weghören, Wegsehen, Vergessen,Belächeln usw. genau die Verhaltensweisen sind, die dazu führen, das es so weiter geht und wir bald schon bei der Geburt einen Chip irgendwo implantiert bekommen. …..

    Wollen wir das?

     
  2. yt

    Juli 29, 2013 at 1:56 pm

    Niedersachsen sammelt gerade erste Erfahrungen mit Chipimplantaten,… bei Hunden.
    Der Wesenstest ist, und das hat noch keiner gerafft, kein Test des Hundes, sondern des Besitzers,…

    … alles klar?

    Mit durchdachten Grüßen,
    yt

     

Was ist Deine Meinung dazu? Jetzt einfach mitmachen, es ist keine Anmeldung bzw. Emailadresse notwendig.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: