RSS

Unter Mafiosi

16 Jun

Gestern Abend waren wir mit einer Gruppe von Freunden in Düsseldorf essen. Es war ein recht schickes Restaurant – „sehen und gesehen werden“ war das offensichtliche Motto der anwesenden Herrschaften.

Uns gegenüber saßen drei Damen und zwei Herren (eine höfliche Umschreibung) an einem Tisch zusammen. Man ließ es sich offensichtlich gut gehen. Es war ihnen anzumerken, dass sie viel auf sich hielten.

Ich kam nicht umhin zu bemerken, dass die beiden Männer ziemlich kräftig gebaut waren, genauer gesagt sahen sie aus, wie die Anführer eines Türsteher-Clans. Selbstverständlich bin ich mir bewusst, dass ich mich von Vorurteilen hinreissen lasse, aber es wirkte einfach zu klischeehaft. Eine Freundin kommentierte die Runde als ein Sammelsurium von Pornodarstellern.

Wie sie nun darauf kam, war mir nicht sofort einsichtig. Aber ich verstand es schnell, als die Herrschaften den Tisch verließen. Eine der jungen Frauen, eine blonde – fast noch ein Mädchen – wurde ziemlich gierig von einem der Typen angestiert, der als erster vom Tisch aufstand. Und ich kann es ihm nicht verübeln, denn auch ich sah in diesem Moment ihre Brüste unverschleiert vor mir. Sie war eigentlich so gut wie nackt von der Seite, da ihre ziemlich grossen Brüste aus dem Hauch von Kleidung seitlich heraushingen.

Irgendwie eine bizarre Begegnung. Natürlich kann ich nicht ausschliessen, dass es sich um ehrbare Leute gehandelt hat. Aber mir erschienen sie wie Kriminelle und ich fühlte mich abgestossen.

 

Advertisements
 
2 Kommentare

Verfasst von - Juni 16, 2013 in Tiny's Gedanken

 

2 Antworten zu “Unter Mafiosi

  1. yt

    Juni 17, 2013 at 8:17 pm

    Das ist alles? Das war deine gesamte Beobachtung? Keine Details mein lieber Dr. Watson?

    War die Tischdecke tatsächlich so lang? War es derart nebelig, so dass es nicht möglich war die Hände genauer zu betrachten? Hat die Sonne geblendet das du keine Knast Tattoos erkennen konntest? Waren es teure Schuhe, gab es Manschettenknöpfe, Beulen am Brustkorb, Hüfte oder war wenigstens eine Rolex zu sehen? Hatten die Frauen geklebte Wimpern, Perücken? Wie sahen Ohrringe Augenbrauen und Nacken aus? Eine Handtasche für beide, jede eine oder gar keine Handtasche? Haut, Nase, Aussprache, Blickkontakte. Wer hat bestellt, wer hat bezahlt, welches Auto?

    So viele Fragen, so viele Details die Ihnen entgangen sind mein lieber Dr. Watson.

    Zwei Jungs aus der Mucki Bude mit ihren aufgebrezelten Schicksen machen bei dir ein Mafioso Blogeintrag, weil sie ihre Brüste nicht verpackt hat?
    Na hoffentlich wirst du nicht zufällig mich beim Chinesen erwischen, sonst steht bei mir Morgen der Verfassungsschutz vor der Tür.

    »… und der hat mit Stäbchen gegessen, dass muss ein Kommunist sein!«

    Mit humoristischen Grüßen,
    yt

     
    • tinyentropy

      Juni 17, 2013 at 8:28 pm

      Oh je! Du hast mein Sommerloch geschickt enttarnt und mich auf frischer Tat erwischt 🙂

       

Was ist Deine Meinung dazu? Jetzt einfach mitmachen, es ist keine Anmeldung bzw. Emailadresse notwendig.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: