RSS

Brustimplantat und Gammelfleisch

14 Nov

Es ist immer wieder schockierend, wie skrupellos manche Menschen vorgehen. Aktuell in den Nachrichten ist eine französische Firma, die Industrie-Silikon für Brustimplantate verwendete, weil es viel günstiger ist als hochwertiges Silikon. Doch steht dieses billige Material unter Verdacht Krebs zu erregen. Wie kann eine Firma bei einem Medizinprodukt planmäßig so einen Pfusch begehen? Es ist unfassbar, wie übel den betroffenen Frauen dadurch mitgespielt wurde.

Das erinnert mich an die Gammelfleischskandale. Beiden Fällen ist gemeinsam, dass im grossen Maßstab das Leid von Menschen billigend in Kauf genommen wurde. Natürlich passieren solche Dinge fast täglich irgendwo auf der Welt. Aber wenn solche Dinge zu Tage kommen, glaubt man seinen Ohren nicht.

Darin offenbart sich für mich das wahrhaft Böse in manchen Menschen. Denn während viele Morde aus Affekt passieren, bzw. Verbrechen aus einer sozialen Notlage heraus ausgeführt werden, steckt hier nacktes, kaltes Kalkül dahinter. Diese kühlherzige Berechnung erinnert entfernt an so manche Naziverbrechen. Das Schicksal und die Würde einer grossen Menge von Menschen werden aus Profitgier, oder zur Verwirklichung wirrer Ziele, vollkommen ausgehöhlt und entwertet. Diese Haltung und Motivation der Täter lässt keine menschlichen Züge mehr erkennen. Für mich sind die Täter deshalb kaum noch nach menschlichen Maßstäben zu bewerten. Das ist das Böse an ihnen, was ich meine. Man kann sich darüber streiten, ob dies zur Folge haben könnte, dass sie kein ordentliches Gerichtsverfahren mehr verdienen. Das ist aber eine Anmaßung, die ich mir so unreflektiert nicht erlauben möchte.

 

Advertisements
 
Ein Kommentar

Verfasst von - November 14, 2012 in Tiny's Gedanken

 

Schlagwörter: , ,

Eine Antwort zu “Brustimplantat und Gammelfleisch

  1. yt

    November 14, 2012 at 8:34 am

    Diese Profitgier begegnet uns ständig.
    Röntgenstrahlen können Krebs verursachen. Das weiß eigentlich jeder.
    Brüste werden mit Röntgenstrahlen beschossen um Krebs zu finden.
    Da schafft sich jemand seine eigenen Patienten.
    Denn Krebsmutationen durch Radioaktivität, dass ist ein Lotto Spiel.
    Je mehr Menschen es spielen, desto höher die Chance das jemand gewinnt.
    In diesem Falle, verliert.

    Die Chance, dass ein Gen, eine Zelle so unglücklich beschädigt wird ist gering. Doch dank der Massenuntersuchung mit Röntgenstrahlen muss man sich als Pharma Konzern keine Sorgen machen.

    Zahnärzte ebenso. Obwohl es alternative Behandlungsmethoden gibt, die nur den Karies am gesunden Zahn entfernen, wird gehobelt, gebohrt. Gesunder Zahn wird abgetragen und die Schleifspuren, Kratzer und Beschädigungen am Zahn geben neue Angriffspunkte für Karies.

    Karies? War das nicht das Zeug das sich von Zucker ernährt? Warum ist dann Xylit so teuer?

    Ist es ein System. Ist Dummheit ein Geschäftsmodell?

    Du hast recht. Es ist widerlich.

    Unsere „Kranken Industrie“ ist voll mit diesen und anderen Gemeinheiten.
    Homöopathische Mittel helfen vermutlich auch nur, wenn sie original und sauteuer sind.
    Und das ist dann wieder ein Indiez dafür – manch einer möchte gar nicht alles genau wissen.
    Vielen Menschen ist es wichtiger, das die Brüste wie aus einer Modezeitschrift aussehen.
    Erst wenn das Kind dann in den Brunnen gefallen ist, dann ist das Geschreie Groß.

    Ich bin dafür die Ursachen zu bekämpfen.
    Falsche Eitelkeit, hervorgerufen durch Gleichschaltung eines Schönheits-Ideal in der Werbung.

    Mit morgendlichem Gruß,
    yt

     

Was ist Deine Meinung dazu? Jetzt einfach mitmachen, es ist keine Anmeldung bzw. Emailadresse notwendig.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: