RSS

Meine Bewerbung für die Darwin Awards

07 Sep

Hübsche Frauen sind gefährlich für uns Männer, sagt man. 😉 Und wie! Heute morgen auf dem Weg zur Arbeit hat es mich fast umgehauen…

Ich ging die Treppe zur U-Bahn hinunter und sah irgendwie (das Klappern der Schuhe war daran nicht unbeteiligt) eine hübsche Frau hinter mir die Treppen herunter eilen.

Jetzt im nachhinein weiss ich, dass mein Kopf gute 180 Grad verdreht gewesen sein muss und so habe ich nicht bemerkt, dass ich schon die nächste Treppe erreicht hatte. Mein nächster Schritt ging ins Leere … ich verlor den Halt und …. ruderte mit den Armen durch die Luft. Dabei hätte ich beinahe noch mein Handy weggeschmissen, auf dem ich gerade eine Email schrieb (volles Multitasking). Mit sehr viel Glück bin ich nur eine Stufe nach vorne gerutscht und konnte mich wieder fangen und ein cooles Gesicht aufsetzen 😉

Vor allem habe ich sehr, sehr viel Glück gehabt. Das ist wirklich mal einen Eintrag in meine Glückscollage wert!

Ich hätte eigentlich gedacht, dass mir das nach der Geschichte mit dem „Fahrrad und dem Mast“ nicht mehr passieren könnte. Damals bin ich mit dem Fahrrad gegen einen Laternenmast gefahren, weil ich kurzzeitig abgelenkt war. Das war zum einen äusserst schmerzhaft und sah darüberhinaus wohl auch ziemlich uncool aus. Mein Fahrrad hatte danach eine Acht im Reifen.

Wenn ich so weiter mache, kann ich mich bald postum über einen Darwin Award freuen. Wobei, so wie ich uns Männer einschätze, bleibe ich sicher nicht der einzige Bewerber. Der Himmel muss voll sein von Toten mit der Diagnose „Kopf verdreht“. 🙂

 

Advertisements
 
 

Schlagwörter: , , , ,

7 Antworten zu “Meine Bewerbung für die Darwin Awards

  1. Anonymous

    September 7, 2012 at 9:57 am

    Lieber Tinyentropy, vielleicht begegnen Sie ja mal einer hübschen Frau mit Humor?
    Die findet Sie dann unterhaltsam und sexy zugleich?
    Und das mit dem Darwin Award…nein, also wirklich…
    😉

     
  2. Mascha

    September 7, 2012 at 10:29 am

    Klassiker 😉

     
  3. yt

    September 7, 2012 at 3:15 pm

    Keine Angst vor Laternenmasten oder dem Ende der Treppe. Auch die Kofferraumklappe oder die Türzarge sollten dich nicht erschüttern.

    Was einem aber wirklich Angst machen kann sind radikale Feministinnen die einem für das aufmerksame bewundern einer Schönheit „DEN BLICK“ verpassen.

    Mit vernetzten Grüßen,
    yt

     
  4. Pfeffermatz

    September 7, 2012 at 8:58 pm

    Und wenn du vor ihren Füßen gestürzt wärst? Vielleicht hättest du dann ihre Bekanntschaft gemacht… Peinlich, aber effektiv!

     
    • yt

      September 8, 2012 at 7:45 am

      Uh… Ohne einen Strauß Blumen in der Hand würde ich davon würde ich abraten. Tätlicher Angriff. Dazu würde Sie ihn vermutlich für einen Betrunkenen halten, ihr Pfefferspray nehmen und ihn an Ort und Stelle in die Hölle schicken.

      Mit lustigen Grüßen,
      yt

       
  5. tinyentropy

    September 8, 2012 at 11:35 am

    Ihr müsst auch bedenken, dass sie es eilig hatte. Kurz danach sah ich sie in die U-Bahn rennen.

     

Was ist Deine Meinung dazu? Jetzt einfach mitmachen, es ist keine Anmeldung bzw. Emailadresse notwendig.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: